vorheriger Artikel | Home | Druckversion | nächster Artikel
SV 1885 Teutschenthal, Abteilung Leichtathletik (1606), Artikel vom 13.12.2009

12./13.12.2009 Hallenbezirksmeisterschaften – 2. Tag

Auch am zweiten Tag der Hallenbezirksmeisterschaften standen unsere SportlerInnen wieder insgesamt fünfmal auf dem obersten Treppchen bei der Siegerehrung. Eingeläutet wurde die Reihe der Bezirksmeistertitel durch Janin Wiegandt (W14), die ihre Kugel 9,22 m weit stieß und somit den Sieg errang. Inzwischen hatten die 12 bis 15- jährigen Mädchen ihre 60 m Hürdenläufe absolviert. Während Dina-Wilma Wiersbicki (W15) in dieser Disziplin mit einer Zeit von 10,01 sek den 2. Platz belegte, konnte sich Paulina Sawall  (W14) knapp vor Katja Leifheit, ebenfalls W14, den 3. Platz sichern (10,78 sek und 10,83 sek). Ein weiterer Bezirksmeistertitel gelang Dina im Hochsprungwettbewerb, den sie mit neuer persönlicher Bestleistung mit 1,52 m beendete. In dieser Disziplin konnte Lisa Schöppe ihre erste Bezirksmeisterplatzierung feiern. Mit einer übersprungenen Höhe von 1,33 m wurde sie für die vielen Trainingseinheiten mit einem 3. Platz belohnt. Über die 60 m Hürden erreichte Lisa eine neue persönliche Bestzeit von 11,16 sek und einen guten 4. Platz.

Unsere Mehrkämpferinnen Dina-Wilma Wiersbicki und Linda Richter (W13) mussten sich auch in den Wurfdisziplinen beweisen. Beim Kugelstoßen errangen beide mit 9,65 m bzw. 8,34 m einen 2. Platz. Im Weitsprung erzielte Linda eine neue persönliche Bestleistung, aber es reichte nur zu Platz 4. In den anschließenden Staffelwettbewerben konnten die Mädchen der Schülerklasse A in der Besetzung Paulina Sawall, Dina- Wilma Wiersbicki, Katja Leifheit und Janin Wiegandt einen weiteren Bezirksmeistertitel erringen, während die Staffel der SchiB sich in einem stark besetzten Feld mit einem 6. Platz zufrieden geben musste.

Unsere jüngsten SportlerInnen der AK 8 und 9 traten zum größten Teil zum 1. Mal bei einer Bezirksmeisterschaft in der Halle an und mussten sich in großen Starterfeldern beweisen. Am Besten gelang dies Jascha Timm (M9), der im Weitsprung mit einer Weite von 3,89 m einen 4. Platz und im 600 m Lauf mit einer Zeit von 1:59,10 min einen 3. Platz belegen konnte. Jonas Junge, gleichfalls M9 konnte seinen Zeitlauf über 600 m überlegen in 2:03,13 min gewinnen, am Ende reichte es aber leider nur zu Platz 5. Unsere Jungen der AK M8 qualifizierten sich im 50 m Lauf für das Finale und belegten hier die Plätze 4 (Jastin Braunschweig) und 7 (Paul Pöhlitz). Im Weitsprung gelang Jastin mit einer Weite von 3,79 m der Sprung aufs Treppchen (3. Platz). Die Staffel der Schülerklasse D mit Jascha, Jonas, Justin und Paul kämpfte zwar hart, musste sich aber am Ende durch ungünstige Wechselpositionen mit dem 4. Platz zufrieden geben. Antonia Lasch (W9) trat in zwei Disziplinen an und belegte im 50 m Lauf den 12. Platz und im Weitsprung mit 3,52 m einen 7. Platz.

Sehr beliebt bei den Zuschauern sind an jedem Wettkampftag die abschließenden Bahnläufe, heute über 600 und 2000 m. Luise Richter (W9) meisterte ihren Lauf mit Bravour, musste sich nur im Endspurt einer Sportlerin aus Bernburg geschlagen geben und belegte somit mit 2:08,67 min einen sehr guten 2. Platz. Unsere großen Mädels der AK W13 und 14 mussten über den langen Kanten von 2000 m. Eileen Wiegandt (W14) lief von Anfang an ein hohes Tempo und siegt in ihrer Altersklasse überlegen in 7:08,28 min. Den 5. Bezirksmeistertitel holte sich Luisa Erbert (W13) mit einer Zeit von 7:26,29 min. Den 2. Platz sicherte sich hier durch einen Endspurt auf den letzten 150 m Laura Krüger in einer Zeit von 7:37,97 min.

(T.E., 13.12.2009)
vorheriger Artikel  | Home | Druckversion | nächster Artikel