vorheriger Artikel | Home | Druckversion | nächster Artikel
  SV 1885 Teutschenthal, Abteilung Leichtathletik (1606), Artikel vom 20.03.2010 

Norddeutsche Meisterschaften über 10km

Am Samstag, den 20.3., machte sich eine kleine Delegation auf den Weg nach Magdeburg zu den Norddeutschen Meisterschaften über 10km. Bei den Frauen starteten Thurid Erbert, Evelyn Heinrich und ihre Tochter Maria Heinrich, bei den Männern war nur Patrick Richter von unserem Verein vertreten. StarterInnen aus Niedersachsen, Mecklenburg- Vorpommern, Schleswig- Holstein, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Berlin und Sachsen- Anhalt sind berechtigt bei diesen Meisterschaften zu starten. Der Start der weiblichen Teilnehmer und der Männer ab der Altersklasse 50 fiel pünktlich um 11.45Uhr. Es mussten 4 Runden a 2,5km im Rotehornpark absolviert werden. Die Strecke war relativ flach und vollständig asphaltiert. Das Wetter spielte auch mit. Eigentlich vom Wetterbericht Regen angesagt, blieb dieser aus und es schaute das ein oder andere Mal die Sonne heraus. Die Temperatur war mit 15 Grad auch läuferfreundlich. Somit stand einer guten Laufzeit von uns nichts entgegen.
Leider konnte nur Thurid ihrem selbst gesteckten Ziel gerecht werden. Unter 48min hatte sie sich vorgenommen, mit 47:50min konnte sie dieses Ziel auch erreichen. Damit belegte sie in der W45 den 4. Platz. Dagegen konnte Maria Heinrich eine Woche nach Celle nicht ihrer eigenen Vorgabe gerecht werden. Wollte sie doch unter 38:00 min laufen, schaffte sie das nicht ganz und konnte nach 38:39min als 3.Frau über die Ziellinie laufen. Für ihre Mutter Evelyn Heinrich waren diese 10km dagegen Überdistanz. Trotz dieser langen Strecke kämpfte sie sich durch und erreichte das Ziel nach 45:23min. Mit dieser Zeit konnte sie den 2. Platz in der W45 erreichen. Diese soliden Einzelleistungen war ausschlaggebend für den überraschenden 2.Platz in der Mannschaftswertung der Frauen von 9 gewerteten Teams mit nur 1 min Rückstand hinter den Erstplatzierten aus Göttingen. Unser einziger männlicher Starter Patrick Richter startete erst 13.00Uhr mit der jüngeren männlicheren Generation. Vom vorangegangenen Tanzen den Abend zuvor noch müde, hielt er sich gleich zu Beginn mit seinem Lauffreund vom LAV Halensia Uwe Kelling im hinteren Feld auf. Mit ihm machte er sich auf, die Zeit von Maria Heinrich zu knacken. Bis zur Hälfte lagen sie auch voll im Limit, doch dann konnten sie das Tempo nicht halten und kamen gemeinsam nach 39:04min ins Ziel. Doch trotz der „kleinen Niederlage im fernen Duell“ konnten sie mit ihrer erreichten Zeit zufrieden sein. Somit fuhr die kleine Delegation mit zwei Vizemeistertiteln und einem Bronzerang zurück und freuten sich aus der Ferne auch über die telefonisch übermittelten Ergebnisse der parallel stattfindenden Crossbezirksmeisterschaften in Naumburg!


MH (20.03.2010)

vorheriger Artikel | Home | Druckversion | nächster Artikel