vorheriger Artikel | Home | Druckversion | nächster Artikel
  SV 1885 Teutschenthal, Abteilung Leichtathletik (1606), Artikel vom 28.03.2010 

7. Ostercrosslauf in Teutschenthal

Die Abteilung Leichtathletik des SV 1885 Teutschenthal richtete nun schon zum siebenten Mal den Ostercrosslauf für die Grundschüler des Saalekreises und weiterer Laufbegeisteter auf der berühmten Motocrossstrecke aus. Dieses Jahr konnte auch wieder die Runde über die richtige Motocrosspiste belaufen werden, da das Wetter im Vorfeld mitgespielt hatte. Über 200 LäuferInnen folgten dem Ruf des Ausrichters und wollten Ihr Können zeigen oder einfach den „inneren Schweinehund“ überwinden.

Der teilnehmerstärkste Lauf war überraschend der Bamibinilauf (bis 6 Jahre) mit 30 Startern, die auf ihrer kurzen 300m-Strecke erstmalig Wettkampfluft schnupperten. Im Ziel warteten auf alle Bambinis Urkunden und Medaillen. Hoffen wir das einige Bambinis Spaß am Laufen hatten und in den nächsten Jahren auch in den Wertungsläufen wieder am Start sind.

Im ersten Lauf der Altersklasse 7 gewannen Malte Fabian Donner (Grundschule Teutschenthal) und das Kindergartenkind Celina Bruhn. In der Altersklasse 8 setzten sich dann schon Kinder durch, welche regelmäßig im Verein trainieren. Es gewannen Charlotte Wohllaub (MSV Buna Schkopau) und Moritz Seidel (SG Chemie Zeitz). Die besten 8jährigen Grundschüler aus dem Saalekreis waren Kim Hartung (GS Dornstedt) und Tristan Seifert (GS Teutschenthal). Justin Braunschweig gewann die Altersklasse 9 und war zudem der Schnellste der Schülerklasse D. Gleiches gelang Michelle Holländer von der SSV-MG-Ahlsdorf. Ab der Altersklasse 10 mussten auf der Crossrunde so einige steile Hügel erklommen werden, die sonst nur PS-starke Maschinen meistern. Schnellster Schüler C und Sieger der 11jährigen wurde Pascal Hoffmann (GS Teutschenthal) vor dem 10jährigen Hannes Kabel von der Grundschule Holdenstedt. Der weibliche Schüler C-Pokal ging nach Braunsbedra an die überlegen siegende Antonia Kohl. Luise Richter von der Grundschule Teutschenthal war dagegen die beste 10jährige und Lea Gänsler die beste 11jährige Grundschülerin aus Wansleben. Nach dem Lauf konnten alle Grundschüler einen kleinen Osterbeutel auf dem Gelände der Motocrossbahn suchen und die frisch gebackenen Waffeln genießen. Julia Schmidt und Vivien Böge machten in der Altersklasse 12 den Doppelsieg für die Teutschenthaler Leichtathleten, während in der W13 der Sieg durch Antonia Berndt nach Braunsbedra ging. Elias Just war in der M 12 das Maß aller Dinge, schließlich war er bei den diesjährigen Landesmeisterschaften schon sehr erfolgreich. In der M 13 sicherte sich Tim Rumpelt die Goldmedaille (SV Tthal). Luisa Erbert und Laura Krüger (SV Tthal) hießen die Siegerinnen in den Altersklassen 14 und 15. Bei den Schülern dominierten dann wieder unsere Gäste mit den Siegen von Florian Katzer (M15, SG Chemie Zeitz) und Kevin Holländer (SSV-MG-Ahlsdorf). Im folgenden Hauptlauf der Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren hatten die weiblichen Teilnehmer ca. zwei crossige Kilometer und die männlichen Starter ca. drei Kilometer zurücklegen. In diesem Lauf winkte dem Sieger/innen der Pokal des Landrates. Im weiblichen Bereich gewann diesen die einheimische Maria Heinrich, vor Katja Emmerling (LAV Halensia) und Katja Leifheit (SV Tthal). Bei den Männern heißt der Pokalgewinner Christian Dreblow (SG Chemie Zeitz), vor Gerhard Hoffmann (SV Braunsbedra) und den zeitgleichen Uwe Emmerling (LAV Halensia) und Patrick Richter (SV Tthal). Bei den abschließenden Staffelläufen kämpfte jeder noch einmal mit vollem Einsatz für sein Team. In der Staffelwertung der 7 bis 10jährigen gewann die Grundschule Teutschenthal I mit Jonas Junge, Emely Seifert, Luise Richter und Jascha Timm, vor der zweiten Mannschaft der Grundschule Teutschenthal und der SSV-MG-Ahlsdorf. Das Team der LG Merseburg gewann die Staffel der 11 bis 14jährigen SchülerInnen vor den zwei Vertretungen des SV 1885 Teutschenthal. Das Finale der Erwachsenenstaffel war eine Millimeterentscheidung und endete mit dem geteilten ersten Platz für die Staffel des SV Braunsbedra und der „Läuferstaffel“ des SV Teutschenthal. Den dritten Platz sicherte sich die vier Teutschenthaler „Sprinterinnen“. Allen fleißigen Helfern unseren herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung! Auf ein Neues in 2011.

SC (28.03.2010)

vorheriger Artikel  |  Home | Druckversion | nächster Artikel