Willkommen auf der Homepage der
Abteilung Leichtathletik
(1606)
 des SV 1885 Teutschenthal e.V.
Saalekreis
Sachsen-Anhalt
Abteilungsleiter:
Siegfried Ballenthin
Impressionen
Links
Leichtathletikverband
Sachsen-Anhalt eV
Besucher: Counter / Zähler
vorheriger Artikel | Druckversion | Home | nächster Artikel
  SV 1885 Teutschenthal, Abteilung Leichtathletik (1606), Artikel vom 29.09.2013 

Rekorde zum Ende der Bahnsaison

Als im Talkessel zu Teutschenthal bei den Zuschauern der Adrenalinspiegel immer höher ging, kämpften auch Nadja (W12) und Robert (M10) Schade um persönliche Bestleistungen bei dem letzten Bahnsportfest und Mehrkampf in diesem Jahr auf dem Turbinesportplatz in Halle. Obwohl dieser Mehrkampf doch schon recht spät in der Saison stattfindet, hatten beide keine großen Probleme, in den Wettkampf zu finden. Robert zeigte sein Können gleich im Weitsprung und schockte die gesamte Konkurrenz mit einer persönlichen Bestleistung von 4,30m. Seine Schwester tat es ihm nach und sprang im Hochsprung 1,27m und verbesserte damit ihre Bestleistung um ganze 12 cm. Das brachte ihr viel Lob von Trainerin und Eltern ein. Bei Robert ging es aber nicht nur darum, um den Sieg mitzukämpfen, sondern seinen Vereins- und vielleicht auch den Kreisrekord im Vierkampf zu knacken. Den Vereinsrekord im Dreikampf hatte er sich schon vor 2 Wochen in Braunsbedra geholt. Dazu musste er also neben diesem Top-Weitsprungresultat auch über 50m zulegen. Beim Start gut weggekommen, hat er nichts anbrennen lassen und gegen seinen Dauerrivalen auf dieser Strecke ebenfalls einen souveränen Sieg mit phantastischen 7,63s herausgeholt. Mit dieser Zeit hätte er auch fast den alten Vereinsrekord seiner AK im Einzelsprint geholt. Nun musste noch ein sicheres Ball- und ein ordentliches Hochsprungergebnis her. Beim Ballwerfen ließ er diesmal keine Zweifel aufkommen und trotz heftigen Windes warf der das 80g Arbeitsgerät 47,50m weit. Damit hatte er seinen eigenen Vereinsrekord im Dreikampf für die zukünftige Konkurrenz noch um 63 Punkte nach oben geschraubt. (Übrigens: Das Dreikampfergebnis von 1193 Punkten hätte in der M11 (1191 Punkte) zum Kreisrekord gereicht, in der M10 (1207 Punkte) nicht!) Aber eigentlich wollte Robert den Vereinsrekord im Vierkampf. So musste er mindestens 1,15m hoch springen. Das gelang ihm bravourös, am Ende hatte Robert alle Höhen im ersten Versuch bis 1,19m genommen. Er siegte mit 1505Punkten auch im Vierkampf und holte sich damit den ersehnten Kreisrekord von Philip Röder aus Braunsbedra. Ein sehr guter Saisonabschluss und viel Motivation für die Hallensaison. Seine Schwester Nadja konnte leider im Kampf um die Platzierungen trotz ihres guten Hochsprungresultates nicht mitreden, da ihr im Weitsprung kein gültiger Versuch gelang. Ob das Brett oder der Wind Schuld war? Egal, das passiert auch Weltmeistern und sie geben nicht auf, sondern versuchen es das nächste Mal wieder!

EH (29.09.2013)

vorheriger Artikel | Druckversion  | Home | nächster Artikel

Gemeinsamer rechter Randbereich
Organisatorisches
Trainingszeiten für Kinder
 Mittwoch 
von 16.30 -18.00Uhr
und 
Freitag  15.00-16.30Uhr
Stadion Teutschenthal
Senioren
jeden Di 19:00 Uhr
Sportplatz in Teutschenthal
(ab 10.04.2018)
Wettkampfgeschehen
9./10.6.  BM
17.06. 237.Heidelauf
23.6. Kreis-Kinder und Jugendspiele
25.08. Kindersportfest Merseburg
26.08. 238.Heidelauf
09.09. Bambinisportfest Braunsbedra
16.09. Herbstsportfest Turbine Halle
03.10. Geiseltalseelauf
Downloads
Wettkampfplan 2018 Abteilung Leichtathletik
Heidelaufserie
Mitgliedsantrag
Unfallmeldung Formular
Interner Bereich
Mitgliederbereich
Intern
Bestenliste Editieren