Willkommen auf der Homepage der
Abteilung Leichtathletik
(1606)
 des SV 1885 Teutschenthal e.V.
Saalekreis
Sachsen-Anhalt
Abteilungsleiter:
Siegfried Ballenthin
Impressionen
Links
Leichtathletikverband
Sachsen-Anhalt eV
Besucher: Counter / Zähler
vorheriger Artikel | Home | nächster Artikel
  SV 1885 Teutschenthal, Abteilung Leichtathletik (1606), Artikel vom  13.09.2015 

Barleber Team Triathlon

Im letzten Jahr nahmen wir das erste Mal am Teamtriathlon am Barleber See teil. Schon damals war aufgrund des tollen Wettkampfes klar, dass wir auch in diesem Jahr wieder vertreten sein werden. Bei dieser Art von Wettkampf wird ein Triathlon von einem Team, bestehend aus 3 Personen, dreifach absolviert. Zuerst schwimmen alle Teammitglieder hintereinander ca. 750 m, im Anschluss wird die Radstrecke von 21 km absolviert und als letztes folgt wie gewohnt eine Laufstrecke, die beim Riemer Teamtriathlon mit 4,7 km im Vergleich zum Schwimmen relativ kurz ausfällt. Als Staffelstab dient der Zeitmesschip. Insgesamt werden von den Teams also 2,25 km Schimm-, 63 km Rad- und 14,1 km Laufstrecke zurückgelegt, sodass die schnellsten bereits nach knapp 3 h im Ziel waren, wären die hinteren Staffeln fast 6 h unterwegs waren. Insgesamt wurde die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr um 15 Startplätze erhöht, sodass diesmal 141 Teams sich den Starter stellten. Erstaunlich ist auch die geringe Ausfallquote der ins Ziel kommenden Teams von gerade einmal drei.

Im Vergleich zum Vorjahr fand bei uns eine kleine Änderung statt. Patrick Kelling fiel aufgrund einer Knieverletzung aus, sodass sein Vater Uwe Kelling mit Philipp Heinz und Maria Heinrich ein Team (MUP mal anders) bildete. Die Startreihenfolge wählten wir so, dass Uwe uns beim Schwimmen ins Mittelfeld vorarbeiten sollte, wobei klar war, dass Maria und Philipp diesen Platz nicht halten konnten. Während Uwe ca. 17 min, Maria ca. 21 min und Philipp ca. 19 min für die Schwimmstrecke brauchten, fanden wir uns nach dem Schwimmen nur auf Platz 120 von 141 gestarteten Teams wieder. Das beunruhigte uns weniger, da uns klar war, dass unsere Stärke noch vor uns lag. Uwe (36:40 min) und Philipp (38:32 min) absolvierten in gewohnt zuverlässiger Manier die Radstrecke und arbeiteten sich eine paar Plätze vor, während Maria (42:45 min) sich damit begnügte, einen Blick für die Obstbäume am Straßenrand zu haben und den Platz abzusichern. Nach dem Schwimmen folgte die Laufrunde um den Barleber See, die nach unserem Geschmack mit 4,7 km zu kurz war, um noch viele Plätze gut zu machen. Nichts desto trotz gaben wir alles, auch mit dem Gedanken, dass die schnellsten Einzelzeiten der jeweiligen Disziplinen extra honoriert werden. Trotz schwerer Beine konnte Uwe das gesteckte von Ziel von unter 20 gelaufenen Minuten mit 19:51 min einhalten. Mit dem Gedanken, dass im letzten Jahr gerade einmal 5 sec zu der schnellsten Frauenlaufzeit gefehlt haben, ging Maria auf die Laufstrecke und gab von Anfang an Gas. Gegenüber den Schwimmen und Radfahren drehte sie hier den Spieß um und konnte ausnahmslos mehrere Dutzend Läufer überholen. Im Vergleich zum Vorjahr konnte sie ihre Zeit um 30 sec auf 17:30 min steigern. Damit belegte sie nicht nur unter den 414 starken Starterfeld die 13. schnellste Laufzeit, sondern auch die schnellste Geschwindigkeit unter den Frauen. Auch für unseren letzten Starter des Tages, Philipp, galt es die für ihn unzufrieden stellende Leistung vom Schwimmen und Radfahren mit dem Laufen wett zu machen. Deswegen gab er von Anfang an Speed und erreichte das Ziel als 8. bester Läufer nach 16:52 min. Für die schnellste Männerzeit musste Mann 15:26 min laufen. Unser Team „MUP mal anders“ kam nach insgesamt 3:50:39 h ins Ziel. Erstaunlich war unsere Aufholjagd- nach dem Schwimmen noch auf Platz 122, arbeiteten wir uns über das Radfahren (Platz 88) und Laufen bis auf Platz 47 vor. Wir wurden mit dem 3. Platz der „Mixteams unter 120 Jahre“ belohnt und mit der schnellsten Laufzeit der Frauen.

Eine insgesamt sehr gut organisierte Veranstaltung, die aber, wie uns der Veranstalter zu berichten wusste, kurz vor der Absage stand. Weniger aufgrund der fehlenden Unterstützung und Teilnehmer, sondern vielmehr aufgrund des wahnsinnig hohen bürokratischen Aufwandes, den ein Triathlon mit sich bringt. Wir sind auf jeden Fall froh, dass der Veranstalter sich davon nicht hat unterkriegen lassen und  versprechen schon jetzt, in nächstem Jahr wieder zu kommen.

MH (20.09.2015)

vorheriger Artikel  | Home | nächster Artikel
Gemeinsamer rechter Randbereich
Organisatorisches
Trainingszeiten für Kinder
 Mittwoch 
von 17.00 -19.00Uhr
in der Brandbergehalle in Halle
und 
Freitag  15.00-16.30Uhr
Stadion Teutschenthal
Senioren
jeden Di 19:00 Uhr
Sporthalle in Teutschenthal
(bis März 2019)
Weihnachtspaarlauf
am 26.12.2018
<<<Ausschreibung>>>
Wettkampfgeschehen
03.10. Geiseltalseelauf
07.10. 239. Heidelauf
02.11. LM Cross in Magdeburg
24.11. HKM
15./16.12. HBM
26.12. Weihnachtspaarlauf
Downloads
Wettkampfplan 2018 Abteilung Leichtathletik
Heidelaufserie
Mitgliedsantrag
Unfallmeldung Formular
Interner Bereich
Mitgliederbereich
Intern
Bestenliste Editieren